News über die FF Leutschach

Zivilschutz Probealarm in ganz Österreich

am Samstag, 3. Oktober 2015, zwischen 12:00 und 12:45 Uhr

Österreich verfügt über ein Flächen deckendes Warn- und Alarmsystem. Mit mehr als 8.000 Sirenen kann die Bevölkerung im Katastrophenfall gewarnt und alarmiert werden.

Um Sie mit diesen Signalen vertraut zu machen und gleichzeitig die Funktion und Reichweite der Sirenen zu testen, wird einmal jährlich von der Bundeswarnzentrale im Bundesministerium für Inneres mit den Ämtern der Landesregierung ein österreichweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt.

Wandertag der FF Leutschach 2015

Wandertag der FF-Leutschach

Am 1. August trafen sich Feuerwehrmitglieder und deren Partnerinnen zum Feuerwehrwandertag 2015. Diesmal war die Minigolftour in Schloßberg mit 14 Bahnen bei neun Stationen zu bewältigen. Vom Feuerwehrhaus ging es zum neuen Gemeindeamt, wo uns Bgm. Erisch Plasch empfing und durch die Amtsräume führte. Im Tourismusbüro erhielten die SpielerInnen der Damen- und der Herrenmannschaft die Golfbälle. Nach nur neun Stunden erreichten alle TeilnehmerInnen gut gelaunt den Hof der Familie Christian Albrecher. Dort wurden bei Wein und einer köstlichen Jause die Spielerfolge (1. und 2. Platz!!!) gefeiert. Mit dabei war auch unser langjähriger Freund und Gönner Herr Hans Haidn mit Gattin.

Ausflug Feuerwehrjugend Dachstein 2015

Wie alle Jahre fand ein Tagesausflug der Feuerwehrjugend statt. Heuer war unser Ausflugziel der Dachstein und anschließend die Sommerrodelbahn. Am Freitag den 31.07.2015 begann der Tag für 5 Jugendliche um 7:00 Uhr, um unseren Ausflug zu starten.

Um 9.00 Uhr hatten wir unser Ziel dann endlich erreicht, und könnten auf dem Dachstein die schöne Aussicht genießen.

Die Sommerrodelbahn war natürlich ein Spaß für jeden, ob groß oder klein alle machten mit.

Als Abschluss Essen stand der McDonald’s am Programm. Nach einen erlebnisreichen und lustigen Tag machten wir uns dann auf den Heimweg.

Bericht von Orts-Jugendbeauftragte LM d.F. Alexandra Nebel

Waldbrandgefahr!!!

Bei Waldbränden entstehen jährlich große Schäden an dem für Mensch und Tier unersetzlichen Erholungs- bzw. Lebensraum „Wald“. Die ersten warmen Sonnenstrahlen verlocken viele Menschen zu Spaziergängen in der Natur.

Anhaltendes schönes Wetter mit extrem geringen Niederschlägen erhöht die Waldbrandgefahr. Besonders im Frühjahr hat die Begrünung am Boden und auch an den Bäumen nur zum geringen Teil eingesetzt; dadurch trocknen Sonne und Wind die Bodenvegetation schnell aus. 

Eine Entzündung von trockenem Gras, Laub- und Nadelstreu verläuft in dieser Jahreszeit sehr schnell.

Gefahr geht nicht nur von achtlos weggeworfenen Zigarettenresten aus. Auch liegengelassene Flaschen und Glasscherben könnten wie Brenngläser wirken. 

Grillen im Wald und im Waldrandbereich ist wegen des Funkenflugs nur auf den eigens dafür vorgesehenen Plätzen gestattet. Das Anzünden von alten Grasdecken an Wegen und Grabenrändern, das Verbrennen von altem Stroh sowie mit Feuer spielende Kinder sind ebenso Ursachen von Waldbränden.

Brandgefahr für den Wald durch Rauchen, offenes Feuer und das Wegwerfen von glimmenden Gegenständen ist strafbar.

Die Feuerwehr appelliert an alle Bürger und Bürgerinnen „achtsames Verhalten“ und den durch die Umwelt bereits bedrohten und geschädigten Wald, nicht zusätzlich durch vermeidbare Brände zu schädigen. 

Die Lebenshilfe Arnfels auf Besuch bei der FF

Nach einer Einladung zu einem Aktionstag der Freiwillige Feuerwehr und der Marktgemeinde Leutschach an der Weinstraße für alle Kunden und Mitarbeiter der Tageswerkstatt Arnfels war es am 30. Juni so weit. Den Kunden der Lebenshilfe wurde ein umfangreiches Programm geboten. Neben der Besichtigung des neuen Feuerwehrgebäudes und des Löschfahrzeuges stand auch das Löschen mit dem Feuerwehrschlauch auf dem Programm.
Zum Abschluss gab es noch die Möglichkeit, an einer Ausfahrt mit dem Feuerwehrauto teilzunehmen. Herr Bgm. Erich Plasch und die Freiwilligen Feuerwehr Leutschach möchte sich für den Besuch zu bedanken. Ein großer Dank gilt auch der Familie Smerecnig für die ausgezeichnete Bewirtung.


Fahrzeug-Segnung des MTF und 35-Jahr-Partnerschaftsfeier mit FF Moosbach

Im Rahmen einer Doppelfeier konnte HBI Ing. Kurt Zangl eine große Anzahl von Feuerwehrkameradinnen und-kameraden aus den Abschnitten 5, 6 und 7, an der Spitze

Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Josef Kern, BR Fritz Partl und ABI Bgm. Johann Hammer begrüßen. Seitens der Politik war LTabg. Peter Tschernko, Bgm. Erich Plasch mit den neuen Gemeinderäten von Leutschach an der Weinstraße zu begrüßen.

Ein besonderer Gruß ging an den ersten Bürgermeister der Markgemeinde Feucht Konrad Ruprechter, an HBI Frank Kotzur und an den erster Vorstand Ralf Kempa, beide FF Moosbach, die die Partnerschaftsfeier mitgestaltet haben.

Nach einer Feldmesse im Feuerwehrhaus wurde die Fahrzeug-Segnung des Mannschaftstransportfahrzeuges von unserem Pfarrer Blasius Klug gestaltet. Der Festakt wurde von der Marktmusikkapelle Leutschach begleitet.

Ein weiterer Tagespunkt war die Vergabe von Verdienstabzeichen an mehrere Feuerwehrmitglieder.

Der zweite Teil des Festaktes galt der 35-Jahr-Partnerschaftsfeier mit der FF Moosbach, die uns mit einer stattlichen Anzahl von FeuerwehrkameradInnen besucht haben. Als Zeichen der gelebten Partnerschaft wurde von der FF Moosbach eine Partnerschafts-Fahne an die FF Leutschach überreicht und als Geschenk zum MTF wurden die Kosten für die Rückfahrkamera übernommen.

Im Anschluss an den Festakt feierten die Rebenlandbevölkerung, die Gäste und die Feuerwehren einen zünftigen Frühschoppen mit bester Kulinarik und Musik. Beim Frühschoppen wurde auch der Maibaum versteigert, der nach langen Jahren wieder von der FF Leutschach gestellt wurde.

Wandertag mit der FF Moosbach

Im Zuge der 35jährigen Partnerschaftsfeier stand eine gemeinsame Wanderung  mit der FF Moosbach auf dem Programm. Bei der Spitzmühle in Schloßberg ging es zuerst zum Buschenschank Poscharnig/Ruadl. Hier konnten wir uns  nochmal stärken, bevor der Weg durch die Heilig-Geist-Klamm zur Panoramaschenke Kure ging. Nach zweieinhalb stündiger Wanderung war das Zwischenziel erreicht und alle waren von dem Traumhaften Panoramablick über das Leutschacher Rebenland überrascht. Nach einer Stärkung mit einer steirischen Brettljause und ein oder anderen Mischung ging es weiter zum Weingut Moserhof. Dort wurden wir vom Chef Kapun Hugo höchst persönlich empfangen und anschließend in dem Weinkeller zur Edelbrand-Verkostung ge(ver)führt. Am späten Nachmittag wurden alle nach Leutschach zurück gebracht denn an Abend  stand dann der Festakt „30-Jahre Partnerschaft zwischen der Marktgemeinde Leutschach und dem Markt Feucht“ auf dem Programm.

Interschutz 2015 in Hannover

Von 8. bis 13 Juni 2015 fand die Interschutz 2015, in Fachkreisen auch“ ROTER HAHN“ genannt, in Hannover statt. Mit rund 1500 Ausstellern aus 51 Nationen bot die wohl größte internationale Messe auf dem Gebiet für Rettung, Brand- und Katastrophenschutz sowie Sicherheit auf insgesamt 106.000m² Ausstellungsfläche zigtausenden Besuchern die Gelegenheit, für einige Stunden in eine Welt voll von Produktneuheiten und Innovationen einzutauchen.

Der vom Landesfeuerwehrverband organisierte Flug fand am 11. Juni 2015 statt. Früh morgens starteten wir mit insgesamt 170 Feuerwehrmitgliedern vom Flughafen Graz – Thalerhof. Landesfeuerwehrkommandant, Präsident Albert Kern und ein Vertreter der deutschen Handelskammer begrüßten uns vor den Eingangstoren der Messe und wünschten uns einen schönen Messetag.

Verständlicherweise hat der Tagestrip in den Norden Deutschlands nicht ganz gereicht, um sich wirklich alles ganz genau anzusehen, dennoch aber ausreichend, um einen guten Überblick über die Produktneuheiten im Feuerwehrwesen zu bekommen.

Geschafft von diesem langen Messetag traten wir um 21:30 Uhr den Rückflug an und um 22:30 Uhr landeten wir wieder gut am Flughafen Graz-Thalerhof.

Florianitag 2015

Am 4. Mai 2015 rückte die FF Leutschach zum Kirchgang aus. Die Messe, welche von Feuerwehrkurat Mag. Werner Marterer gestaltet wurde, beinhaltete das Leben rund um die Feuerwehr. Die Marktmusikkapelle Leutschach, die zum Kirchgang, zur Kranzniederlegung und im Feuerwehrhof aufspielte, begleitete den Festtag.

Die zahlreich erschienen Gäste wurden von unseren Versorgungsständen bestens bedient und versorgt. Höhepunkte für die Kinder waren die Hüpfburg und die Ausfahrten mit unserem Tanklöschfahrzeug.

Ein Danke, an die Frauen und die Mannschaft, die so tatkräftig zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Maibaum 2015

Am 30. April 2015 stellte die FF Leutschach den Maibaum am Hauptplatz Leutschach auf. Um das traditionelle Maibaumaufstellen wieder aufleben zu lassen, machte sich die FF Leutschach mit Ludwig Resch und die Marktgemeinde Leutschach mit Ewald Postl an die Arbeit. Der Baum, gespendet vom Weingut Ludwig Resch/Powoden, wurde unter Anleitung von Hrn. Johann Reiterer von den Feuerwehrkameraden geschnitzt und aufgekranzelt. Beim sicheren Aufstellen unterstützte uns Harald Muster mit seinem Kran und die Pizzeria Hirzer versorgte die gesamte Mannschaft mit einer Jause.

Ein großes Danke an alle Sponsoren und Mitwirkenden.

Branddienst–Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold 2015

Nach mehrwöchigen, umfangreichen Übungseinheiten absolvierten die Kameradinnen und Kameraden am 21. März 2015 erfolgreich die Branddienst-Leistungsprüfung in Bronze (2 Gruppen), in Silber (3 Gruppen) und in Gold (2 Gruppen).

Das Bewerterteam, mit Hauptbewerter BR Johann Bretterklieber, BR Fritz Partl, OBI a.D. Alois Resch und HBI a.D. Alfred Resch sowie HBI Gottfried Roiko konnten sich davon überzeugen, dass die Aus- und Weiterbildung bei der FF Leutschach einen hohen Stellenwert hat.

Im Rahmen der Schlusskundgebung dankten Bgm. Erich Plasch, ABI Johann Hammer und HBI Ing. Kurt Zangl den Kameradinnen und Kameraden der FF Leutschach für ihren Einsatz und gratulierten zur bestandenen Prüfung.

1. Fassdaubenrennen und Sackrutschen – Ergebnisse

Am Sonntag den 15.02.2015 fand das erste Fassdaubenrennen und Sackrutschen der Freiwilligen Feuerwehr an der Weinstraße statt.

Auf der Ertl Wies’n in Pössnitz gab es eine sehr geeignete Piste, die von unseren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aufgebaut und präpariert wurde.

Das rennen erfolgte durch eine Zeitnehmung, daher gab es auch verschiedene Platzierungen.

 

Fassdaubenrennen:

1. Platz             Schauer Friedrich

2. Platz            Resch Willi

3. Platz            Zadravec Gerhard

 

Sackrutschen:

1. Platz            Oswald Niklas

2. Platz           Gmantl Laura

3. Platz           Lindner Sebastian

 

Ein großer Dank gilt unseren Sponsoren die uns ermöglicht haben, viele verschiedene Preise an unsere Gewinner zu vergeben.

Wehrversammlung der FF Leutschach an der Weinstraße

Die 138. Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr an der Weinstraße fand am Sonntag den 8.2.2015 um 9:30 Uhr in der Feuerwehr statt.

 

HBI Zangl Kurt begrüßte die Ehrengäste Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Josef Krenn, Abschnittsbrandinspektor Bgm. Johann Hammer, Kontrollinspektor Reinhard Bierbauer, Gemeinde Kommissär Reinhold Elsnig sowie unsere ehemaligen Bürgermeister Erich Plasch, Gottfried Post, LAbg. Peter Tschernko und Herbert Germuth.

 

Nach der Eröffnung und der Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde die Tagesordnung abgehalten.

Der Bericht des Kommandanten sowie der Beauftragten wurden kompetent vorgetragen. Wir können stolz auf das vorige Feuerwehrjahr mit einer Gesamtstunden Zahl von 14.186 Stunden zurück blicken.

Wir hatten unteranderem 35 Kurbesucher mit 1.402 Stunden sowie 81 Übungen mit einer Stunden Zahl von 1.171. Somit verbuchen wir für die Aus- und Weiterbildung unserer KameradenInnen 2.573 Stunden. Die Freiwillige Feuerwehr rückte zu insgesamt 176 Einsätze mit 2.891 Mannstunden aus. Wir konnten alle Einsätze ohne Zwischenfälle beenden. Auch bei den Bewerben haben unsere Kameraden zugeschlagen, sie erworben in den verschieden Bereichen und Stufen 46 Abzeichen.

 

Wir sind sehr stolz auf unsere gesamte Mannschaft, auf die wir jeden Tag und jede Nacht zählen können.

 

Beim Tagesordnungspunkt Auszeichnungen, Ernennungen konnte die FF Leutschach an der Weinstraße stolze Auszeichnungen an Feuerwehrkameraden überreichen.

JFM Menhart Andreas wurde zum PFM befördert.

PFM Hohensinner Jörg wurde zum FM befördert,

PFM Kirzenberger Christian wurde zum FM befördert auch

PFM Held Susanne wurde zum FM befördert.

 

FM Stelzl Gerhard wurde zum LM d.F. ernannt,

OFM Lanzl Andreas wurde zum LM ernannt sowie

OFM Ketschler Stefan wurde zum LM ernannt.

 

Wir dürfen alle Kameraden Rechtherzlich dazu gratulieren.