Böschung verhindert Absturz

Die trockenen Böden machen nicht nur der Vegetation zu schaffen, auch das Bearbeiten von steilen Flächen ist durch den oft beton harten Untergrund sehr gefährlich. Sehr leicht verlieren dabei die schweren Traktore die Bodenhaftung und es kommt wie heute am Karnerberg zu brenzligen Situationen. Ein Landarbeiter ist dabei beim Mulchen eines steilen Weingarten das Gerät ausser Kontrolle geraten und nur eine Böschung hat einen mehrere Meter tiefen Absturz auf die B 69 verhindert. Mit der Seilwinde des HLF4 und mehreren Seilverlängerungen hat die FF Leutschach über einen dazwischen liegenden Hügel die Bergung vorgenommen. Gottseidank kam niemand zu Schaden und auch der Sachschäden haltet sich wohl in Grenzen.

 

Fotos Postl/FF Leutschach 

Trockenheit wird zum Problem

Auch der wenige Regen am Ostermontag hat an der Lage kaum etwas verändert: weiterhin ist es im Süden viel zu trocken und es fehlen seit November hunderte Millimeter Niederschlag. So werden wir immer öfter zu Wasserversorgungen für Mensch und Tier gerufen, möchten aber noch einmal betonen, das wir unter keinen Umständen unnötige Wasseeverschwendungen wie Pool-Füllungen etc. durchführen. Nach wie vor gilt es für alle Wasser zu sparen, denn die Wasserversorgung in Leutschach kann nur durch teure Zukäufe aus anderen Netzen abgedeckt werden. Diese Mehrkosten müssen natürlich von der Allgemeinheit getragen werden. Auch Servus TV berichtet mittlerweile über die Trockenheit in unserer Region und hat die FF Leutschach bei einer Wasserversorgung begleitet. Bitte sparen Sie Wasser, das ist ein wichtiger Beitrag für die Gemeinschaft.