Die Lebenshilfe Arnfels auf Besuch bei der FF

Nach einer Einladung zu einem Aktionstag der Freiwillige Feuerwehr und der Marktgemeinde Leutschach an der Weinstraße für alle Kunden und Mitarbeiter der Tageswerkstatt Arnfels war es am 30. Juni so weit. Den Kunden der Lebenshilfe wurde ein umfangreiches Programm geboten. Neben der Besichtigung des neuen Feuerwehrgebäudes und des Löschfahrzeuges stand auch das Löschen mit dem Feuerwehrschlauch auf dem Programm.
Zum Abschluss gab es noch die Möglichkeit, an einer Ausfahrt mit dem Feuerwehrauto teilzunehmen. Herr Bgm. Erich Plasch und die Freiwilligen Feuerwehr Leutschach möchte sich für den Besuch zu bedanken. Ein großer Dank gilt auch der Familie Smerecnig für die ausgezeichnete Bewirtung.


Fahrzeug-Segnung des MTF und 35-Jahr-Partnerschaftsfeier mit FF Moosbach

Im Rahmen einer Doppelfeier konnte HBI Ing. Kurt Zangl eine große Anzahl von Feuerwehrkameradinnen und-kameraden aus den Abschnitten 5, 6 und 7, an der Spitze

Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Josef Kern, BR Fritz Partl und ABI Bgm. Johann Hammer begrüßen. Seitens der Politik war LTabg. Peter Tschernko, Bgm. Erich Plasch mit den neuen Gemeinderäten von Leutschach an der Weinstraße zu begrüßen.

Ein besonderer Gruß ging an den ersten Bürgermeister der Markgemeinde Feucht Konrad Ruprechter, an HBI Frank Kotzur und an den erster Vorstand Ralf Kempa, beide FF Moosbach, die die Partnerschaftsfeier mitgestaltet haben.

Nach einer Feldmesse im Feuerwehrhaus wurde die Fahrzeug-Segnung des Mannschaftstransportfahrzeuges von unserem Pfarrer Blasius Klug gestaltet. Der Festakt wurde von der Marktmusikkapelle Leutschach begleitet.

Ein weiterer Tagespunkt war die Vergabe von Verdienstabzeichen an mehrere Feuerwehrmitglieder.

Der zweite Teil des Festaktes galt der 35-Jahr-Partnerschaftsfeier mit der FF Moosbach, die uns mit einer stattlichen Anzahl von FeuerwehrkameradInnen besucht haben. Als Zeichen der gelebten Partnerschaft wurde von der FF Moosbach eine Partnerschafts-Fahne an die FF Leutschach überreicht und als Geschenk zum MTF wurden die Kosten für die Rückfahrkamera übernommen.

Im Anschluss an den Festakt feierten die Rebenlandbevölkerung, die Gäste und die Feuerwehren einen zünftigen Frühschoppen mit bester Kulinarik und Musik. Beim Frühschoppen wurde auch der Maibaum versteigert, der nach langen Jahren wieder von der FF Leutschach gestellt wurde.

Wandertag mit der FF Moosbach

Im Zuge der 35jährigen Partnerschaftsfeier stand eine gemeinsame Wanderung  mit der FF Moosbach auf dem Programm. Bei der Spitzmühle in Schloßberg ging es zuerst zum Buschenschank Poscharnig/Ruadl. Hier konnten wir uns  nochmal stärken, bevor der Weg durch die Heilig-Geist-Klamm zur Panoramaschenke Kure ging. Nach zweieinhalb stündiger Wanderung war das Zwischenziel erreicht und alle waren von dem Traumhaften Panoramablick über das Leutschacher Rebenland überrascht. Nach einer Stärkung mit einer steirischen Brettljause und ein oder anderen Mischung ging es weiter zum Weingut Moserhof. Dort wurden wir vom Chef Kapun Hugo höchst persönlich empfangen und anschließend in dem Weinkeller zur Edelbrand-Verkostung ge(ver)führt. Am späten Nachmittag wurden alle nach Leutschach zurück gebracht denn an Abend  stand dann der Festakt „30-Jahre Partnerschaft zwischen der Marktgemeinde Leutschach und dem Markt Feucht“ auf dem Programm.

Interschutz 2015 in Hannover

Von 8. bis 13 Juni 2015 fand die Interschutz 2015, in Fachkreisen auch“ ROTER HAHN“ genannt, in Hannover statt. Mit rund 1500 Ausstellern aus 51 Nationen bot die wohl größte internationale Messe auf dem Gebiet für Rettung, Brand- und Katastrophenschutz sowie Sicherheit auf insgesamt 106.000m² Ausstellungsfläche zigtausenden Besuchern die Gelegenheit, für einige Stunden in eine Welt voll von Produktneuheiten und Innovationen einzutauchen.

Der vom Landesfeuerwehrverband organisierte Flug fand am 11. Juni 2015 statt. Früh morgens starteten wir mit insgesamt 170 Feuerwehrmitgliedern vom Flughafen Graz – Thalerhof. Landesfeuerwehrkommandant, Präsident Albert Kern und ein Vertreter der deutschen Handelskammer begrüßten uns vor den Eingangstoren der Messe und wünschten uns einen schönen Messetag.

Verständlicherweise hat der Tagestrip in den Norden Deutschlands nicht ganz gereicht, um sich wirklich alles ganz genau anzusehen, dennoch aber ausreichend, um einen guten Überblick über die Produktneuheiten im Feuerwehrwesen zu bekommen.

Geschafft von diesem langen Messetag traten wir um 21:30 Uhr den Rückflug an und um 22:30 Uhr landeten wir wieder gut am Flughafen Graz-Thalerhof.