Entstehungsbrandbekämpfung

Als ein geeignetes Mittel der ersten Löschhilfe kann ein handelsüblicher Feuerlöscher (9 kg Inhalt) angesehen werden. Dieser Feuerlöscher muss im Zweijahres-Rhythmus von einer Fachperson überprüft werden. Genauere Informationen erhalten Sie dazu hier.

Ein weiteres Mittel der ersten Löschhilfe ist die Löschdecke, die sich vor allem in der Küche eignet um Fettbrände zu löschen.

Feuerlöscher

Was Sie beim Umgang mit Feuerlöschern beachten sollten:

  • Betätigen Sie den Feuerlöscher erst am Brandherd.
  • Es ist wichtig die Windrichtung zu beachten. Löschen Sie immer mit dem Wind.
  • Wenn mehrere Feuerlöscher zur Verfügung stehen, ist es besser diese gemeinsam einzusetzen als nacheinander.
  • Zu beachten ist, dass Feuerlöscher unterschiedlicher Löschklassen nicht gemeinsam verwendet werden sollten. Dadurch kann sich nämlich die Löschwirkung verringern.
  • Beginnen Sie bei Flächenbränden am Rand zu löschen.
  • Bei Tropfbränden löschen Sie von oben nach unten.
  • Bitte beachten Sie, dass sich bereits gelöschte Brände nochmals entzünden können.
  • Benutzte Feuerlöscher müssen neu gefüllt werden.

Feuerlöschdecke

Mittels einer Löschdecke können Fettbrände, wie zum Beispiel brennendes Speisefett in einer Pfanne, schnell und sicher gelöscht werden. Beachten Sie diesbezüglich, dass Sie Fettbrände niemals mit Wasser löschen. Ferner eigenen sich Löschdecken zum Löschen kleinerer Brände beim Grillen und Campieren.

Die richtige Handhabung von Feuerlöschern